Partner unserer Initiative

Förderer

Umwelt, Beschäftigung und Solidarität – das sind die drei Förderschwerpunkte der Veolia Stiftung. Als europäischer Umweltdienstleister, der in vielen Regionen verwurzelt ist, unterstützt Veolia Environnement mit der Unternehmensstiftung lokale Initiativen, die das Lebensumfeld verbessern, für Umweltschutz sensibilisieren, Menschen in Beschäftigung integrieren und Solidarität leisten. Die Veolia Stiftung förderte Hamburg summt! in den Jahren 2013 und 2014 und unterstützt uns weiterhin durch die Bereitstellung eines Büros in ihrem Bürogebäude in der Hammerbrookstraße 69, 20098 Hamburg.

Warum lassen wir uns auch von Stiftungen großer Unternehmen fördern? Weil wir davon überzeugt sind, dass die Einrichtung einer gemeinnützigen Stiftung durch das Unternehmen ein erster guter Schritt ist, sich für gemeinnützige Inhalte zu engagieren. Außerdem zeigt uns unsere Erfahrung, dass wir so mit den Unternehmen ins Gespräch kommen und sie dann auch inhaltlich in ihrem Engagement für Umwelt- und Naturschutz stärken können. Wir werden mit unseren Bemühungen als authentisch und sympathisch wahrgenommen. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit begegnen wir uns auf gleicher Augenhöhe.

Kooperationspartner

Im Rahmen unseres Gartenwettbewerbs im Jahr 2014 kooperierten wir mit dem Landesbund der Gartenfreunde in Hamburg e.V. (LGH). Der Landesbund war Mitveranstalter des Wettbewerbs und besetzte mit dem Landesgartenfachberater Roger Gloszat eine der vier Jurypositionen. Darüber hinaus war der LGH so freundlich, für die Wettbewerbsprämierung seine Räume zur Verfügung zu stellen.
Zusammen mit dem LGH planen wir die Realisierung einen wildbienenfreundlichen Gartens auf dem Freigelände des Landesbundes für das Jahr 2016.

Ehemalige Partner

Die in Hamburg ansässige Hanns R. Neumann Stiftung (HRNS) wurde 2005 von der Neumann Kaffee Gruppe und der Familie Neumann gegründet. Sie engagiert sich vor allem für die Menschen und die Umwelt in jenen Regionen und Ländern, in denen Kaffee angebaut wird. Mit der 2008 in die Stiftung integrierten Hanseatischen Natur- und Umweltintiative (HNUI) fördert sie aber auch praktische Umweltprojekte vor ihrer Haustür in Hamburg und Norddeutschland. Hamburg summt! war das erste "Leuchtturm-Projekt" der HNUI. Es wurde in den Jahren 2013 bis 2015 gefördert.

Das Deutsche Bienen-Journal (Deutscher Bauernverlag GmbH) förderte in den Jahren 2012 bis 2015 Hamburg summt!. Wir danken dem Deutschen Bauernverlag für die Unterstützung in den vergangenen vier Jahren!

Im Rahmen unseres Wettbewerbs "Wir suchen die bienenfreundlichsten Gärten Hamburgs" im Jahr 2014 kooperierten wir eng mit der damaligen Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt. Die damalige Senatorin Jutta Blankau war die Schirmherrin des Gartenwettbewerbs. Außerdem war mit Waldemar Hindersin ein Angestellter der Behörde Mitglied der Wettbewerbsjury.

Die internationale gartenschau hamburg 2013 entführte vom 26. April bis zum 13.Oktober 2013 ihre Besucher auf eine Zeit- und Weltreise durch die Kulturen und Vegetationszonen dieser Erde. Vom 19. August bis 1. September 2013 bespielte Hamburg summt! den "Zendome" im Naturlehrgarten der Gartenschau. Die Initiative bot im Ausstellungsraum und im Garten zahlreiche Mitmachaktionen und Informationen zum Bienenschutz an. Ergänzend gab es zahlreiche Vorträge sowie einen weiteren eigenen Informationsstand am "Tag des Gartens" (9. Juni 2013).